Naturpark Saar-Hunsrück: Fledermäuse vor der Haustüre erleben – Internationale Fledermausnacht

0
Braunes Langohr: Foto: Naturpark/VDN-Fotoportal/Podany & Leibig

HERMESKEIL. In den Abendstunden, wenn die Dämmerung kommt, segeln die „Schönen der Nacht“ lautlos am Himmel. Zur Internationalen Fledermausnacht am 26. und 27. August können die nachtaktiven Fledermäuse auf interessanten Veranstaltungen erlebt werden.

In Deutschland organisiert der NABU die Batnight. Alle Fledermäuse fressen ausschließlich Insekten. Diese sind jedoch vom dramatischen Insektensterben betroffen, was sich auch auf die Fledermausbestände auswirken kann. Neben dem Nahrungsmangel leiden Fledermäuse auch unter Wohnungsnot. Die Sanierung alter Gebäude und das Abholzen von alten Bäumen bieten Fledermäusen keinen geeigneten Unterschlupf mehr, so dass die Lebensräume der Fledermäuse gefährdet werden. Daher sind insekten- und fledermausfreundliche Gärten, z. B. mit heimischen Stauden, Gehölzen, artenreicher Wiese, die zur Nahrungssicherheit der Säugetiere dienen, sowie fledermausfördernde Quartiere, wie Spalten, Ritzen oder sanierungsangepasste Dachböden für einen nachhaltigen Fledermausschutz wichtig.

Tipp: Mit dem Naturpark-Fledermaus-Rucksack können die „Schönen der Nacht“ auf eigene Faust erkundet werden.

Weitere Informationen unter https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/batnight/index.html; https://naju-saar.de/naju-saarland/nabu-termine-im-saarland/detail/27082023-fledermaus-ausstellung.
Informationen zum Naturpark: Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Tel. 06503/9214-0, www.naturpark.org und @naturparksaarhunsrueck. (Quelle: Naturpark Saar-Hunsrück e. V.)

Vorheriger ArtikelVon hinten angefahren und verletzt: E-Scooter-Fahrerin kollidiert mit Fußgängerin
Nächster ArtikelKaum Beteiligung am Trierer Bürgerhaushalt: “Autofreie Innenstadt” erhält meiste Stimmen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.