RLP: Frage nach Tabak verneint – dann spritzte das Pfefferspray!

0
Symbolbild; Foto: Robert Schlesinger // dpa

KOBLENZ. Weil er seinen Tabak nicht teilen wollte, wurde ein 17-jähriger Mann aus Koblenz am Donnerstagabend, den 07.04.2022 gegen 21 Uhr mit Pfefferspray attackiert und seiner Geldbörse beraubt.

Der Geschädigte gab an, dass er sich in der Bahnhofstraße aufhielt und gerade eine Zigarette drehte, als eine unbekannte männliche Person fragte, ob er Tabak haben könne.

Als dies verneint wurde, sprühte ihm der Täter Pfefferspray ins Gesicht und nahm dem Geschädigten sein Portemonnaie aus der Jackentasche. Aus der Geldbörse wurde ein kleiner Geldbetrag entwendet. Der unbekannte Beschuldigte entfernte sich dann über die Roonstraße in Richtung Löhrcenter. Er wird beschrieben als:

– männlich
– 17-19 Jahre
– weite blaue Jeans
– schwarze Daunenjacke von North Face
– dunkle, kurze Haare
– osteuropäische Herkunft.

Der Geschädigte wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung ins BWZK verbracht. Zeugenhinweise zu dem Beschuldigten nimmt die Polizei Koblenz 1 entgegen unter: 0261-103-0.

Vorheriger ArtikelMitglieder haben gewählt: Michael Molitor (CDU) tritt gegen Oberbürgermeister Leibe (SPD) an
Nächster ArtikelLuxemburg: Junge Täter begehen Überfälle – Widerstand gegen Polizei

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.