Wetter in der Region Trier: So wird der Start in die Weihnachtswoche!

0
Eine reservierte Nordmann-Tanne. Foto: David Inderlied/dpa/Archivbild

TRIER. Zu Beginn der Woche wird in der Region Trier heiteres Wetter erwartet. Nach einem bewölkten, teils neblig-trüben Morgen sei am Montag mit Auflockerungen zu rechnen, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag mit.

Gegen Nachmittag werde es auch von der Eifel bis zum Saarland heiter. Die Höchstwerte liegen voraussichtlich bei vier bis sieben Grad, in Berglagen bei drei Grad. Es weht ein schwacher Nordostwind. Die Trierer erwartet ein Montag mit bis zu vier Grad, gefühlt aber etwas frostiger.

Die Nacht zum Dienstag werde oftmals klar, später sei örtlich Nebel möglich. Bei Tiefsttemperaturen von minus zwei bis minus fünf Grad und minus acht Grad im Bergland sei mit Frost zu rechnen.

Der Dienstag startet zunächst neblig, ansonsten prognostiziert der DWD meist heiteres bis sonniges Wetter. Die Höchstwerte liegen nur noch bei einem bis drei Grad, im höheren Bergland ist leichter Dauerfrost möglich. In der Nacht zum Mittwoch sollen die Temperaturen auf minus fünf bis minus acht Grad sinken. Örtlich sei Reifglätte möglich. Nach einem teils nebligen Morgen soll es am Mittwoch heiter bis wolkig werden. Auch sonnige Abschnitte sind dann zu erwarten. Bei Temperaturen von maximal null bis zwei Grad bleibt es laut DWD niederschlagsfrei. Am Donnerstag werden Frühtemperaturen zwischen minus zwei und minus sieben Grad erwartet.

Ob es weiße Weihnachten geben wird, ist bislang noch unklar: Schnee sei an Heiligabend eventuell zwar möglich, eine gesicherte Prognose könne man jedoch noch nicht machen, sagte ein Meteorologe des DWD.

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Die wichtigsten Zahlen am Sonntag ++
Nächster Artikel++ Nach Wohnungsbrand in Zewen: Familienmitglied gerettet – aber Haus vorläufig unbewohnbar ++

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.