++ AKTUELL: Zahlen am Sonntag – Hospitalisierungsrate steigt auch in Rheinland-Pfalz ++

0
Foto: dpa

Die für Corona-Beschränkungen wichtige Hospitalisierungsinzidenz ist in Rheinland-Pfalz leicht gestiegen. Sie lag am Sonntag bei 4,21 (Stand: 11.10 Uhr) nach 4,01 am Vortag, wie das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz mitteilte.

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beschreibt die Zahl der neu in Krankenhäusern aufgenommenen Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. Bei einem Wert von mehr als 3,0 gilt für Freizeiteinrichtungen und Kulturveranstaltungen die 2G-Regel, der Zutritt ist dann nur noch für Genesene und Geimpfte erlaubt.

Laut LUA wurden 1121 weitere Corona-Neuinfektionen und drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus registriert. Damit gibt es nun insgesamt 4263 gemeldete Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 seit Beginn der Pandemie.

Die landesweite Sieben-Tages-Inzidenz stieg laut LUA bis Sonntag auf 299,8 nach 291,3 am Vortag. Bei Menschen mit Corona-Impfschutz liegt diese Inzidenz den Angaben zufolge bei 162,8, bei Menschen ohne Impfschutz bei 590,9. Die höchsten Sieben-Tages-Inzidenzen wiesen am Sonntag Neustadt an der Weinstraße mit 605,9 sowie der Kreis Germersheim mit 552,7 – beide liegen im Süden des Landes. Am niedrigsten war die Sieben-Tages-Inzidenz in Koblenz mit 172,0.

Vorheriger ArtikelPolizeieinsatz: Psychisch kranke Frau behauptet, vergiftet worden zu sein
Nächster ArtikelRisiko einer Spaltung- Freie Wähler in Rheinland-Pfalz gegen Impfpflicht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.