Trier: Schwarzer Land Rover überholt hochgefährlich auf B51 und Kaiser-Wilhelm-Brücke

0
Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

TRIER. Am Donnerstag, 18.11., erhielt die Polizeiinspektion Trier um 16.43 Uhr die Mitteilung über einen schwarzen Land Rover auf der B51 kurz vor der Kaiser-Wilhelm-Brücke in Trier, der in auffälliger Fahrweise über den rechten erhöhten Bordstein/Grünstreifen überholen würde und Fahrzeuge durch Wieder-Einscheren in den fließenden Verkehr behindert und gefährdet. Dies teilt die Polizeidirektion Trier mit.

Kurze Zeit später wurde der schwarze Land Rover erneut gemeldet. Diesmal befand er sich hinter der Kaiser-Wilhelm-Brücke an der Ampelanlage am Martinsufer. Hier soll er über einen erhöhten Bordstein über den Grünstreifen gefahren sein um schneller voran zu kommen. Weiterhin sei der PKW viel zu schnell unterwegs und das Fahrverhalten absolut rücksichtlos gewesen.

Die Polizei Trier bittet um Mithilfe: Zeugen, die Hinweise zu dem genannten Fahrzeug oder Fahrer geben können, setzen sich bitte mit der Polizeiinspektion Trier (Telefon: 0651/9779-5210) in Verbindung.

Vorheriger Artikel63-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand – Kripo ermittelt
Nächster ArtikelLiniment – optimal für die Pflege des Baby-Pos

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.