„250-Kilo-Brummer“ – Weltkriegsbombe soll am Mittwoch entschärft werden

0
Symbolbild "Fliegerbombe" - Foto: Lokalo (se)

KOBLENZ. Nach dem Fund einer amerikanischen Fliegerbombe auf einem Baugrundstück in Koblenz soll der Sprengkörper am Mittwoch entschärft werden.

Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, müssen dann etwa 300 Menschen aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen oder Arbeitsplätze rund um den Fundort verlassen. Entdeckt wurde die 250 Kilogramm schwere Bombe den Angaben zufolge am Montag bei Bauarbeiten im Stadtteil Wallersheim.

Geplant sei, dass der Kampfmittelräumdienst am Mittwoch gegen 17 Uhr mit der Arbeit beginnt. Um 16 Uhr soll die Evakuierung der Gebäude im Umkreis von 300 Metern starten. Zuvor sollen die betroffenen Menschen mit Hilfe von Lautsprecherdurchsagen auf die Entschärfung hingewiesen werden. Kräfte des Ordnungsamtes und der Polizei sollen kontrollieren, ob das Gebiet geräumt wurde.

Vorheriger ArtikelEigentümer unbekannt: Polizisten fangen freilaufende Zwergziegen ein
Nächster ArtikelTätlicher Angriff auf Bundespolizisten: 26-Jähriger „beißt“ bei Kontrolle zu!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.