„Wir sind zurück“: Rheinland-pfälzischer Landtag feiert Wiedereröffnung

0

MAINZ. Mit leisen Klängen eines Streichquartetts und einem glücklichen Hausherrn ist am Mittwoch der rheinland-pfälzische Landtag in seinen rundum erneuerten Parlamentssitz zurückgekehrt.

„Das geschichtsträchtige barocke Deutschhaus erstrahlt heute in neuem Glanz“, sagte Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD). „Wir sind wieder zurück.“ Die 101 Abgeordneten aus sechs Fraktionen und die Kabinettsmitglieder auf den Regierungsbänken applaudierten erfreut.

Die Sanierung des historischen Gebäudes an der Mainzer Rheinfront und die Modernisierung des Plenarsaals begann 2016. Der in seinem Namen an den Deutschen Orden und die Kreuzzüge erinnernde Bau wurde bis auf die Außenmauern entkernt und neu errichtet. Die Gesamtkosten der Landtagssanierung belaufen sich auf 73 Millionen Euro.

Eine kleine Panne nach der symbolischen Schlüsselübergabe nahmen die Teilnehmer der Eröffnungsfeier mit Humor: Wie schon bei der letzten Landtagssitzung in der vorübergehend genutzten Rheingoldhalle kam es zu einem Feueralarm, der sich schnell als Fehlalarm erwies.

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Zahlreiche Kitas und Schulen mit positiven Fällen ++
Nächster ArtikelVorkommnisse rund um das Spiel gegen die TuS Koblenz: Eintracht und Polizei geben Erklärung ab

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.