Falsch abgebogen – Betrunkener knattert mit Auto durch Grünstreifen in der Südallee!

0
Ein Polizei-Blaulicht Foto: Jens Wolf/dpa/Symbolbild

TRIER. Am späten Sonntagabend, 13. Juni, gegen 23.40 Uhr, kam es in Trier in der Südallee zu einem Verkehrsunfall, bei welchem der Verursacher unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Laut Polizeiangaben, bog der Fahrer eines grauen Mazdas fälschlicherweise in den Grünstreifen zwischen Südallee und Kaiserstraße ab und durchfuhr diesen. Im Kreuzungsbereich zur Südallee touchierte er anschließend einen Ampelmast und wollte über die für ihn „rot“ zeigende Ampel in Richtung Saarstraße abbiegen.

Hierbei kam es laut Zeugen zu einer gefährlichen Situation mit einem unbekannten PKW, welcher vorfahrtsberechtigt die Südallee in Fahrtrichtung Olewig befuhr. Der PKW musste abbremsen, um einer Kollision zu entgehen.

Der/die Fahrzeugführer/-in des zum Bremsen genötigten PKWs wird gebeten, sich mit der Polizei in Trier unter 0651-9779 5210 in Verbindung zu setzen.

Vorheriger Artikel++ Inzidenz nur noch 20,7 – neueste Corona-Zahlen aus dem Saarland ++
Nächster ArtikelStadtbibliothek Konz macht beim Lese-Sommer Rheinland-Pfalz mit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.