Corona-Lage Rheinland-Pfalz aktuell: Zahl der Neuinfektionen leicht rückläufig

0
Covid-19 Teströhrchen
Foto: dpa-Archiv

MAINZ. Die Zahl der Neu-Infektionen mit dem Coronavirus in Rheinland-Pfalz ist in dieser Woche leicht zurückgegangen.

An den vergangenen sieben Tagen wurden täglich im Schnitt je 627 neue Fälle gemeldet, in der Woche davor waren es im täglichen Mittel noch 711. Auch sind in dieser Woche täglich etwas weniger Menschen an oder mit Covid-19 gestorben als in der Vorwoche – hier ging der Mittelwert von 42,1 am Tag auf 32,6 zurück.

Am Freitag registrierten die Gesundheitsämter 762 neue Corona-Infektionen (Stand: 14.10 Uhr), wie das Landesuntersuchungsamt mitteilte. Aktuell sind demnach 14 861 Menschen im Land mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Patienten, die mit oder an Covid-19 starben, stieg um 47 auf 2263.

Innerhalb eines Tages wurden bis Freitag laut Landesuntersuchungsamt 58 Covid-19-Patienten neu ins Krankenhaus gebracht. Von 191 Covid-19-Patienten, die aktuell auf Intensivstationen behandelt werden, müssen 92 Patienten beatmet werden, wie aus Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Freitag hervorgeht.

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen bezogen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen, lag am Freitag in ganz Rheinland-Pfalz bei 101,1 und damit unter dem Wert der Vorwoche (112,6). Am schnellsten hat sich die Pandemie in Rheinland-Pfalz kurz vor Weihnachten ausgebreitet, mit einer Inzidenz von 170,4 am 21. Dezember.

Die höchste Inzidenz am Freitag gab es im Kreis Birkenfeld mit 222,4. Danach folgen der Kreis Südliche Weinstraße (168,3) sowie die Städte Ludwigshafen (154,4) und Koblenz (143,8). Drei Kommunen sind unter der Inzidenzschwelle von 50: der Eifelkreis Bitburg-Prüm (34,3), der Kreis Bernkastel-Wittlich (43,6) und die Stadt Trier (47,5).

Die Pandemie in Rheinland-Pfalz begann am 26.2.2020 mit einem positiven Test in Koblenz. Seitdem haben sich in dem Bundesland nachweislich 88 587 Menschen infiziert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.