Voll im Zeitplan: Aufbau des Trierer Impfzentrums «weit vorangeschritten»

0
Aufbau Impfzentrum Trier
Aufbau des Impfzentrums in Trier. Foto: Harald Tittel/dpa

TRIER. Der Aufbau des Impfzentrums Trier liegt voll im Zeitplan. Man werde am 15. Dezember in Betrieb gehen können, sagte ein Sprecher der Stadt Trier am Dienstag.

Die Arbeiten in der Trierer Messeparkhalle seien weit vorangeschritten: Die Impfkabinen stünden soweit, die Beschilderung sei «auf dem Weg». Vor dem 15. Dezember werde es einen Probelauf in dem Zentrum geben, sagte der Sprecher.

Trier sei froh, trotz der tödlichen Amokfahrt vom 1. Dezember, die viele Einsatzkräfte gebunden habe, den Termin halten zu können. Insgesamt sind in Rheinland-Pfalz rund 30 Impfzentren geplant. Damit könnten zunächst 7200 Menschen pro Tag geimpft werden. Wann es in Deutschland einen Corona-Impfstoff geben wird, ist noch unklar.

Im Saarland sind drei Impfzentren im Aufbau: in Saarbrücken, Neunkirchen und Saarlouis. Auch diese Zentren sollten am 15. Dezember startklar sein, teilte das Gesundheitsministerium mit. Geplant werde mit maximal 2000 Impfungen pro Tag im Impfzentrum Saarbrücken und jeweils bis zu 1000 Impfungen in den beiden anderen Zentren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.