Nächtlicher Feuerwehr-Großeinsatz am Studiturm – Brandursache geklärt!

0

TRIER. In der Nacht zum Dienstag, um kurz vor 1 Uhr, informierte die Rettungsleitstelle der Berufsfeuerwehr Trier, die Polizei über einen Brand in der Trierer Herzogenbuscher Straße im sogenannten „Studi-Turm“.

Das Feuer mit starker Rauchentwicklung in einem Appartement im dritten Stock konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Kräfte der Feuerwehr und der Polizei evakuierten ca. 60 Personen aus dem Gebäude, von denen vier Personen vor Ort wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung untersucht wurden. Alle Personen konnten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Ermittlungen zur Brandursache ergaben keine Hinweise auf strafrechtlich relevantes Verhalten. Offensichtlich entwickelte sich der Brand in einem Mülleimer und griff auf danebenstehende Möbel über. Ein Schaden am Gebäude ist nicht entstanden.

Vorheriger ArtikelGute Nachrichten – diese zwei Freibäder in der Region öffnen bald!
Nächster ArtikelAngeblich Waffe dabei! Zeuge meldet Fahrgast – Polizei stürmt mit 30 Einsatzkräften in Zug!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.