Streit unter Spaziergängern kostet Frau den Führerschein

0

RAMSTEIN-MIESENBACH. Ein Streit unter Spaziergängern hat in Ramstein (Landkreis Kaiserslautern) eine 59-jährige Frau letztlich den Führerschein gekostet.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die Frau «erheblich alkoholisiert». Nach Angaben der Polizei hatte sich am Montagnachmittag eine Familie mit der 59-Jährigen gestritten. Die Frau war als Fußgängerin mit ihrem Hund unterwegs, der fünfjährige Sohn der Familie sei mit seinem Rad zu dicht an der Spaziergängerin vorbeigefahren.

Bei einem Handgemenge habe die Mutter des Kindes dann versucht, die 59-Jährige festzuhalten, diese habe sich jedoch befreit und wollte mit ihrem in der Nähe geparkten Auto wegfahren. Dabei streifte die 59-Jährige die andere Frau mit dem Auto und verletzte sie leicht am Bein. Die Polizei konnte die Lage beruhigen, behielt jedoch den Führerschein der 59-Jährigen ein. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.