Saar-Police Down Under: Fahnder ermitteln mutmaßlichen Räuber in Australien

2
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN(dpa/lrs). In Australien haben am gestrigen Freitag Zielfahnder der saarländischen Polizei einen 26 Jahre alten Mann aufgespürt, der im Februar 2015 an einem Raubüberfall auf ein Saarbrücker Juweliergeschäft beteiligt gewesen sein soll.

Wie die saarländische Polizei am Freitag mitteilte, wurde der Litauer ausgeliefert und in dieser Woche vom australischen Brisbane nach Frankfurt geflogen.

Im Februar 2015 überfielen mehrere unmaskierte Männer ein Juweliergeschäft in Saarbrücken und bedrohten die Angestellten mit einer Schusswaffe. Sie erbeuteten hochwertige Uhren und verursachten einen Schaden von Hunderttausenden Euro. Nach dem Überfall gelang den Tätern zunächst die Flucht.

Den saarländischen Ermittlern gelang es, die Täter durch nationale und europaweite Ermittlungen zu identifizieren. Dies ermöglichte die zeitnahe Festnahme der Bandenmitglieder – mit Ausnahme des Litauers, der nun von Frankfurt in die JVA Saarbrücken verlegt werden soll. Die anderen Mittäter sind rechtskräftig zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt worden.

2 KOMMENTARE

  1. Bei den Kuschel-Strafen hier in Deutschland lohnt sich solch ein Aufwand doch überhaupt nicht! – Da gehen mehr Steuergelder flöten, als es der Sache nutzen würde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.