18-Jährige Pkw-Fahrerin weicht Reh aus und überschlägt sich

0

KIRF. Am heutigen Dienstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, kam es zwischen den Ortslagen Kirf und Sinz (Landesgrenze) zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 18-jährige leicht verletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen befuhr die junge Fahrerin mit ihrem Pkw die K 117 aus Richtung Kirf kommend in Richtung Sinz.

In einer leichten Linkskurve musste sie eigenen Angaben zu Folge einem Rehwild ausweichen, wodurch sei anschließend auf den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Grünstreifen geriet. Im weiteren Verlauf konnte sie ihr Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen und schleuderte nach rechts in den Seitengraben, wo sie sich mit ihrem Pkw überschlug.

Hierbei zog sie sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Sie wurde schließlich von Rettungskräften des DRK ins KKH Saarburg verbracht.

Am Pkw entstand Totalschaden. Dieser musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Im Einsatz befanden sich die freiwilligen Feuerwehren aus Kirf und Beuren, Rettungskräfte des DRK sowie Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Saarburg.

Die K 117 musste während der Rettungs-und Bergungsarbeiten kurzzeitig gesperrt werden.

Vorheriger ArtikelWohnungseinbruch in Konz
Nächster ArtikelAlkoholisierter Fahrer verursacht Crash im Tunnel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.