Nach Anschlag im Saarland: Handgranaten-Attentäter verhaftet

1

SAARLAND/HESSEN. Wie das Ministerium für Inneres mitteilt, nahmen heute Morgen Polizeibeamte im Saarland und in Hessen drei Männer fest, die in dringendem Tatverdacht stehen, den Handgranatenanschlag auf ein Saarbrücker Shisha-Café am 3. August begangen, beziehungsweise beauftragt zu haben.

Innenminister Klaus Bouillon lobt die Arbeit der Saarländischen Polizei: „Mit der Ermittlung und Verhaftung der mutmaßlichen Handgranatenattentäter ist es gelungen, die Strukturen der rockerähnlichen Gruppierung der Osmanen Germania Saarland zu zerschlagen. Wir haben deutlich gemacht, dass wir Organisierte Kriminalität im Saarland konsequent bekämpfen und unterbinden.“

Diverse Auseinandersetzungen zwischen der rockerähnlichen Gruppierung Osmanen Germania BC und den Bahoz, Zusammenschluss männlicher Kurden, im Juli/August dieses Jahres, gipfelten in einem Handgranatenanschlag auf ein Saarbrücker Shisha-Café.

Zur Aufklärung der von den Gruppierungen begangenen Straftaten richtete das Landespolizeipräsidium unter der Federführung des Dezernats Organisierte Kriminalität die Ermittlungsgruppe (EG) „Dudo“ ein. Mit einer Ermittlungsgruppe beim Hessischen LKA, die Ermittlungen im gleichen Kontext führt, arbeitete man eng zusammen.

Nach Auswertung aller Spuren, Durchführung von verdeckten Ermittlungen sowie weiterer kriminaltaktischen Maßnahmen konnte die EG einen dringenden Tatverdacht gegen zwei 21 –jährige Männer aus Dietzenbach (Hessen) begründen, die Handgranate vor dem Shisha-Café abgelegt und gezündet zu haben, was als versuchter Mord gewertet wird.

Ebenso sind sich die Ermittler sicher, dass der Auftrag von dem 28 Jahre alten und in Homburg wohnhaften Präsidenten der Osmanen Germania Saarland kam. Gegen die drei Männer erließ das Amtsgericht Saarbrücken Haftbefehle wegen versuchten Mordes bzw. Anstiftung hierzu.

Während heute Morgen, gegen 6 Uhr, im Auftrag der EG Spezialkräfte der Polizei die beiden 21-Jährigen in ihrer Wohnung in Dietzenbach festnahmen, wurde der Präsident der Osmanen Saar gegen 7:30 Uhr vom SEK Saarland in seiner Homburger Wohnung festgenommen. Die Vorführung vor den Haftrichter erfolgt im Laufe des Tages.

Vorheriger ArtikelSchwerer Unfall in der Eifel – L32 zeitweise gesperrt
Nächster ArtikelBanküberfall in Kelberg: Landgericht spricht Urteil

1 KOMMENTAR

  1. Rocker ?
    Wo sind die Harleys ?
    Wo sind die scharfen Frauen ?
    Die haben ein Kreuz wie Schrank und vermummen sich ?
    Eine Beleidung für die echten Rocker , von denen es leider immer weniger gibt .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.