Lebensgefahr: Nach Streit zugestochen

0
Symbolbild.

Bildquelle: Polizeiberatung

WALDMOHR. Am Samstagabend gegen 19 Uhr kam es an der BAB 6 auf der Tank- und Rastanlage Waldmohr zu einer tätlichen Auseinandersetzung, bei der ein 51-Jähriger einem 36-Jährigen mehrere Stichverletzungen zufügte.

Nach bisherigen Erkenntnissen waren die beiden Osteuropäer, die auf der Rastanlage ihre Ruhezeit und das Sonntagsfahrverbot einhielten, nach dem Genuss alkoholischer Getränke in Streit geraten. Hierbei zückte der 51-Jährige ein Messer und attackierte damit den 36-Jährigen. Worum es bei dem Streit ging, ist bisher immer noch unklar. Jedenfalls musste der Geschädigte mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht und notoperiert werden. Der Tatverdächtige wurde festgenommen. Der Verletzte ist nach der Notoperation mittlerweile außer Lebensgefahr, konnte aber noch nicht angehört werden. Die Kriminalpolizei Kaiserslautern hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts aufgenommen. Sowohl dem Tatverdächtigen wie auch dem Geschädigten wurde eine Blutprobe entnommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.