Briefmarkenräuber schlagen erneut zu

0
Symbolbild

Bildquelle: Pixabay

TRIER. Wie bei einem Einbruch in der Nacht zum 7. April in Feyen und Zewen hatten es Einbrecher bei einer erneuten Tat in der Nacht zum gestrigen 14. April hauptsächlich auf Briefmarken abgesehen. Die Polizei sieht einen Zusammenhang zwischen den drei Taten.

Tatort war diesmal ein Gemischtwarenladen mit angeschlossener Postfiliale in der Passage „Am Mariahof“. Laut Zeugenaussagen dürfte der Tatzeitpunkt auf die frühen Morgenstunden des gestrigen Donnerstag zwischen 3.30 Uhr und 5.20 Uhr einzugrenzen sein.

Die Täter hebelten gewaltsam die Eingangstür zum Geschäft auf und drangen ein. Offenbar zielgerichtet wurden insbesondere die zum Bereich der Postfiliale gehörenden Schränke und Schubladen aufgebrochen. Die darin aufbewahrte Briefmarken steckten die Diebe ein und suchten unerkannt das Weite. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Die Polizei fragt:
Wer kann Angaben zu den Einbrüchen machen?
Wo wurden größere Mengen an Briefmarken oder Briefmarken zu „Sonderpreisen“ angeboten?
Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2290 oder 0651/9779-2451, entgegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.