Kleine Fluchten: Stadtstrände in Rheinland-Pfalz

0
Besucher entspannen sich am ´Statt Strandª in Koblenz. Foto: Thomas Frey/Archivbild

TRIER. «Vamos a la playa» (spanisch für «Lass uns zum Strand gehen»): Das geht inmitten der aktuellen Hitzewelle auch in Rheinland-Pfalz. In einigen Städten warten Sand und Liegestühle – ein Eis in der Hand und die Nähe zum Wasser lindern zudem das Fernweh.

In Koblenz schafft der «Statt Strand» am Moselstausee kleine Auszeiten vom Stadtgewimmel. «Insgesamt bieten wir rund 200 Plätze, darunter auch Liegestühle», sagt ein Sprecher des Betreibers. Auf dem Wasser ist Stehpaddeln («Stand Up Paddling») möglich. Bei der – wohl von asiatischen Fischern abgeschauten – Trendsportart paddelt man kniend oder stehend auf einem Art Surfbrett.

Auch der Rheinstrand in Speyer liegt voll im Trend. Besucherinnen und Besucher können an der Promenade hinter dem Schwimmbad auf mehr als 1500 Quadratmetern unter anderem in Hängematten entspannen. Aus Lärmschutzgründen ist das Feiern mit Blick auf den geschwungenen Rheinbogen und die vorbeiziehenden Kähne nur bis Mitternacht erlaubt.

Weiter nördlich – an Rheinkilometer 443 – lockt in Worms die Strandbar 443. Hier trifft Karibik auf Rheinhessen: Mit Salsa- und Reggae-Partys setzen die Betreiber auf Bewegung und bieten gleichzeitig Wein von heimischen Winzern an. Etwa 150 Liegen und 300 Sitzplätze stehen den Gästen zur Verfügung.

In der Landeshauptstadt bietet unter anderem der Mainz-Strand Entspannung mit Blick auf den Rhein. Baden ist nicht erlaubt – und nicht ratsam: Der Rhein ist eine viel befahrene Wasserstraße mit heimtückischen Strudeln – allein 2018 gab es im Land 22 Badetote.

Ebenfalls empfehlenswert an heißen Tagen: die Wasserspielplätze unter anderem in Trier und Kaiserslautern – oder in Bingen. Hier bieten die Betreiber unter dem Titel «R(h)ein zum Spielen» eine naturnahe Landschaft, die aus Anregungen der Kinder und Jugendlichen entwickelt wurde: Wasser, Inseln – und eine etwa drei Meter hohe Kletterwand aus Spritzbeton. Mittelpunkt ist eine große Spielburg.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.