Alkohol, Marihuana, LKWs am Sonntag: Wochenend-Kontrollen der Polizei Bitburg

3
Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

BITBURG. Die Polizeiinspektion Bitburg führte unter dem Schwerpunktthema “Alkohol und Drogen im Straßenverkehr” am Wochenende verstärkt Verkehrskontrollen in ihrem Dienstgebiet durch. Hierbei konnten die Beamten mehrere Fahrzeugführer feststellen, die ihre Kraftfahrzeuge in einem berauschten Zustand im öffentlichen Straßenverkehr führten.

Am 13.5. kontrollierten die Polizeibeamten gegen 19.00 Uhr einen Pkw in Echternacherbrück, wie die Polizei mitteilt. Der 25-jährige Fahrzeugführer stand augenscheinlich unter Betäubungsmitteleinfluss. Ein durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht und verlief positiv auf Cannabis. Nur zwei Stunden später konnte im Rahmen einer weiteren Verkehrskontrolle ein 36-jähriger Fahrzeugführer festgestellt werden, der ebenfalls unter Betäubungsmitteleinfluss stand. Beiden Fahrern wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Die Führerscheine wurden präventiv sichergestellt. Die Männer erwarten nun entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Am 14.5. wurden insgesamt drei weitere Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen. Einer der Verkehrsteilnehmer befuhr gegen 15.30 Uhr die Ortslage Echternacherbrück mit seinem E-Scooter. Aufgrund des fehlenden Versicherungskennzeichens wurden die Polizeibeamten auf ihn aufmerksam. Im Rahmen der Kontrollmaßnahme erhärteten sich Verdachtsmomente, die auf eine aktuelle Betäubungsmittelbeeinflussung der Person hindeuteten. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Cannabis. Im Rahmen einer anschließenden Durchsuchung konnten Marihuana und Haschisch, sowie ein Schlagring aufgefunden werden. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Auch ihn erwarten nun entsprechende Ordnungswidrigkeiten- und Strafverfahren.

An diesem Tag wurden noch zwei weitere Pkw-Fahrer kontrolliert, die ebenfalls unter Betäubungsmitteleinfluss standen. Auch bei den beiden 40 und 36-jährigen Fahrzeugführern wurden die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet.

Am 15.5.2022 stand im Zeitraum von 20.00-2200 Uhr der Schwerlastverkehr auf der B51, Gemarkung Bitburg, im Fokus der Polizeibeamten. In den zwei Stunden konnten drei Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot sowie vier Verstöße gegen die Sozialvorschriften festgestellt werden. Gegen die Fahrer und Halter werden entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Vorheriger Artikel+++ lokalo.de Blitzer-Service am Montag: Hier gibt es heute Kontrollen +++
Nächster ArtikelSorgen, weil vieles teurer geworden ist: Kinder schreiben schon jetzt an Nikolaus

3 KOMMENTARE

  1. Na gottseidank wird das Gras bald freigegeben und die Verkehrsdichte ( welch ein geiles Wortspiel )wird endlich abnehmen.

    • Welch intelligenter Kommentar… Und trotzdem darf man nicht zugedröhnt am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Tzzz,…. ohne weitere Worte, die würden eh nicht´s bringen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.