Schwester und Mutter verprügelt: 20-Jähriger landet in Gewahrsamszelle

0
Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

WEISKIRCHEN. Wie die Polizei mitteilt, landete ein 20-jähriger Mann aus Weiskirchen in der Gewahrsamszelle der Polizeiinspektion Lebach. Er randalierte am späten Abend des 18.3. in der elterlichen Wohnung in Weiskirchen und verletzte seine Mutter und seine Schwester durch Faustschläge.

Dem Vater drohte der Störenfried an, ihn umzubringen. Die Angehörigen verständigten darauf die Polizeiinspektion Nordsaarland. Die eintreffenden Beamten dieser Polizeiinspektion begrüßte der 20-Jährige mit übelsten Beleidigungen. Der alkoholisierte Mann musste von den Polizeibeamten zu Boden gebracht werden, um seine Gewahrsamnahme durchzuführen.

Unter ständigen Pöbeleien und Beleidigungen erfolgte sodann absprachegemäß die Zuführung zum Polizeigewahrsam der Polizei in Lebach. Den Mann erwarten jetzt Strafverfahren, unter anderem wegen Körperverletzung und Bedrohung.

Vorheriger ArtikelLockerungen: Diese Corona-Regeln gelten weiter in Rheinland-Pfalz
Nächster ArtikelEndspurt zur Saar-Wahl: Das sagt die neueste Umfrage

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.