Verbandsgemeinde Konz: Schul- und Turnhallenmodernisierungen kommen voran

0
Neue Prallwände in der Turnhalle St. Nikolaus. Foto: Verbandsgemeinde Konz

KONZ. Die Herbstferien sind vorbei. Und es hat sich einiges getan in den Schulen und Turnhallen der Verbandsgemeinde Konz. So wurde in der Ferienzeit zum Beispiel die Sanierung der Turnhalle St. Nikolaus in Konz fertiggestellt, wie die Verbandsgemeinde mitteilt. Waren die Wände vorher bedeckt mit Teppich, der bereits große Löcher aufwies, so erstrahlen sie jetzt in neuem Glanz.

Die Prallwände sind wichtig, damit sich Kinder und Jugendliche nicht verletzen, wenn sie beim Sport gegen die Wände stoßen. Früher war dafür Teppich das Material der Wahl. Doch zum einen ist man davon aus hygienischen Gründen abgekommen. Zum anderen können sich Kinder auch an einem rauen Teppich verletzen. „Deshalb wurden jetzt Holzelemente angebracht, die außerdem viel nachhaltiger sind als Teppich. Durch eine nachgiebige Unterkonstruktion wird ein Aufprall abgefedert“, erklärt Achim Lutz, Fachbereichsleiter Bauen bei der Verbandsgemeinde Konz.

Ein gutes Stück weitergekommen sind auch die Arbeiten in der Grundschule Wasserliesch. Dort werden Akustikdecken in den Klassenräumen und Fluren eingebaut. „Damit wird der Nachhall in den entsprechenden Räumen unterdrückt, es ist leiser und so fällt es Schülern und Lehrern dann leichter, sich zu konzentrieren“, erklärt Achim Lutz die Maßnahme, die fast fertiggestellt ist.

Und noch eine dritte Modernisierungsmaßnahme in der Verbandsgemeinde steht kurz vor dem Abschluss: die Erweiterung des Lehrerzimmers an der Grundschule St. Johann in Konz-Karthaus. Der Anbau war unter anderem nötig, da inzwischen mehr Lehrer an der Schule arbeiten – und mehr Personal braucht mehr Platz. Das neue, eingeschossige Gebäude zwischen Verwaltungs- und Ganztagesbereich steht, Möbel und Küche sollen in den kommenden Wochen geliefert werden.

„Die Modernisierung von Schulen und Turnhallen liegt uns sehr am Herzen“, sagt Joachim Weber, Bürgermeister der Stadt und Verbandsgemeinde Konz. „Unsere Verwaltung tut ihr Möglichstes, um Kindern und Jugendlichen das Lernen so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu gehört natürlich auch, die Sporthallen auf Vordermann zu bringen. In der Corona-Pandemie musste – was Sport und Bewegung angeht – viel ausfallen, was zum Glück jetzt wieder möglich ist. Und in einer modernisierten Halle macht Sport einfach am meisten Spaß.“

Vorheriger ArtikelSechs Wochen Beratungsbus: Gemischte Bilanz im Flutgebiet
Nächster ArtikelÖffentlichkeitsfahndung nach Enkeltrick in Saarburg – Polizei bittet um Mithilfe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.