Öffentlichkeitsfahndung nach Enkeltrick in Saarburg – Polizei bittet um Mithilfe

0
Foto: Polizeipräsidium Trier

TRIER. Mit Fotos einer Überwachungskamera sucht die Kripo Trier nun nach einem Tatverdächtigen nach einem sogenannten Enkeltrick, wie das Polizeipräsidium Trier mitteilt.

Bereits am 15. Juni 2021 erhielt eine 89-jährige Geschädigte aus Saarburg einen Anruf ihres vermeintlichen Enkels, der dringend Geld benötige und Freunde vorbeischicken würde um dieses für Ihn abzuholen. Der tatsächliche Enkel hatte sich zufälligerweise am Tag zuvor noch telefonisch bei Ihr gemeldet. Die Dame hatte bereits 10.000 Euro zu Hause. Kurze Zeit nach dem ersten Telefonat erschien eine männliche Person am Haus der Frau und nahm das Geld entgegen.

In der Folge riefen die Täter erneut bei der 89-Jährigen an und forderten sie auf, weitere 20.000 Euro zu besorgen. Die Geschädigte begab sich daraufhin zur Sparkasse Saarburg-Beurig um dort das Geld abzuheben.

Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin erkannte den Betrug, verhinderte die Geldabhebung und informierte daraufhin die Polizei.

An der Hausfassade der Geschädigten befand sich eine Außenkamera, die auf den Hauseingangsbereich gerichtet war und Fotos vom bislang unbekannten Geldabholer gefertigt hatte.

Die Polizei bittet um Mithilfe:

Wer kennt die abgebildete Person und kann Angaben zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Polizei in Trier auf unter der 0651-9779-2290.

Vorheriger ArtikelVerbandsgemeinde Konz: Schul- und Turnhallenmodernisierungen kommen voran
Nächster ArtikelWetter in der Region – die Aussichten der kommenden Tage

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.