Schock nach Gebrauchtwagenkauf: Mann setzt auf Zulassungsstelle Lawine in Gang

0
Foto: dpa-Archiv

KAISERSLAUTERN. Als er seinen neu gekauften Gebrauchtwagen zulassen wollte, hat ein Mann aus dem Stadtgebiet sozusagen eine Lawine in Gang gesetzt.

Der Mann hatte den Audi Q5 in einem anderen Bundesland erworben und wollte ihn nun ordnungsgemäß ummelden. Als er bei der Zulassungsstelle die notwendigen Papiere vorlegte, fiel jedoch auf, dass etwas damit nicht stimmt. Wie sich herausstellte, waren sowohl die Zulassungsbescheinigung als auch die Kennzeichen gefälscht. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Pkw als gestohlen gemeldet ist.

Letzten Endes stellte die Polizei sowohl das Fahrzeug samt Zündschlüssel, ebenso den Kaufvertrag sowie die Papiere und die Kennzeichen sicher.

Die Kripo ermittelt nun wegen des Verdachts der Hehlerei und der Urkundenfälschung.

Vorheriger Artikel„Große Bereicherung“: Spatenstich für neues Mehrzweckspielfeld in Konz
Nächster Artikel++ Aktuell: Corona Stadt Trier und Landkreis – Warnstufe und Kennzahlen am Mittwoch ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.