Versuchter Totschlag und Geldbuße: Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle am Flughafen Hahn

0
Foto: dpa-Archiv

HAHN/LAUTZENHAUSEN. Zwei Haftbefehle hat die Polizei am Wochenende am Flughafen Hahn in Lautzenhausen vollstreckt.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, nahmen die Beamten einen aus Marokko eingereisten Mann fest. Der 45 Jahre alte Mann sei von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main wegen versuchten Totschlags gesucht worden. Bereits im September 2000 habe ihn das Landgericht Frankfurt am Main zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt, wovon der Mann noch 1057 Tage zu verbüßen habe. Er wurde in die JVA Rohrbach gebracht.

Am Sonntagabend wurde bei der Ausreisekontrolle eines Fluges ein weiterer Mann festgenommen. Gegen den 45 Jahre alten Mann habe ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen eines Verstoßes gegen das Ordnungswidrigkeitengesetz vorgelegen. Der Schwager des Mannes habe anschließend die geforderte Geldbuße in Höhe von 2500 Euro gezahlt. Der Mann konnte demnach seinem 25-tägigen Gefängnis-Aufenthalt entgehen und ausreisen.

Vorheriger ArtikelVom Auto verraten: Notrufsystem entlarvt betrunkenen Autofahrer
Nächster Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.