Region: Apotheken in Rheinland-Pfalz stellen digitalen Impfpass aus

0
Foto: dpa

REGION. Zahlreiche Apotheken in Rheinland-Pfalz haben am Montag begonnen, digitale Impfzertifikate auszustellen. Bereits rund 80 Prozent der Apotheken im Land bieten den Service seit Wochenbeginn an, wie der Geschäftsführer des Landesapothekerverbands, Peter Schreiber, mitteilte. Bis Montagvormittag um 11 Uhr waren demnach rund 7000 Zertifikate ausgestellt. «Das hat unsere Erwartungen weit übertroffen.» Die Software funktioniere «einfacher und besser als von uns erwartet», sagte Schreiber.

Die Menschen in Rheinland-Pfalz können sich unter der Internet-Adresse «mein-apothekenmanager.de» erkundigen, welche Apotheke vor Ort einen digitalen Impfpass anbietet. Aufgrund der «sehr hohen Nachfrage» war das Portal am Montag massiv ausgelastet, hieß es vonseiten des Landesapothekerverbands.

Der Verband bat um etwas Geduld: «Es ist nicht zwingend notwendig, dass sich die Bürgerinnen und Bürger schon in den nächsten Tagen das Zertifikat ausstellen lassen. Die Apotheken bieten auch in den kommenden Wochen weiter an, und auch der gelbe Impfpass bleibt weiterhin gültig», sagte Geschäftsführer Schreiber.

Wer zukünftig in einem der 32 Impfzentren des Landes geimpft wird, soll den QR-Code für den digitalen Impfnachweis dort erhalten. Menschen, die bereits von Impfteams oder in Impfzentren geimpft wurden, erhalten den Code Angaben des rheinland-pfälzischen Gesundheitsministeriums zufolge automatisch per Post zugesandt. Nachträglich ist der QR-Code dem Landesapothekerverband zufolge zudem nun auch in Apotheken erhältlich. Der Code kann in die Corona-Warn-App oder die neue Impfpass-App CovPass integriert werden.

Vorheriger ArtikelWer wird Torschützenkönig bei der EM 2021?
Nächster Artikel++ Corona aktuell: Stadt Trier und Landkreis – Neuinfektionen und Inzidenzwerte am MONTAG ++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.