Umfrage Landtagswahl Rheinland-Pfalz: SPD verkürzt Abstand auf CDU

0

MAINZ. Knapp drei Wochen vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz hat die regierende SPD einen Punkt auf 31 Prozent hinzugewonnen und damit ihren Abstand zur CDU mit unverändert 33 Prozent verringert.

Nach einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag der „Bild“-Zeitung verlieren die Grünen im Vergleich zur Befragung vor rund einem Montag zwei Punkte auf nunmehr 12 Prozent. AfD (9 Prozent), FDP (6 Prozent), Linke (3 Prozent) und Freie Wähler (3 Prozent) halten ihre Ergebnisse aus dem Januar.

Die derzeitige Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen unter Führung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) könnte demnach mit 49 Prozent ihre parlamentarische Mehrheit verteidigen. CDU-Spitzenkandidat Christian Baldauf wiederum könnte rechnerisch sowohl in einer Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP, die zusammen auf 51 Prozent kommt, als auch in einer großen Koalition zwischen CDU und SPD, die 64 Prozent erzielt, Ministerpräsident werden.

Insa-Chef Hermann Binkert sagte zu den neuen Umfrageergebnissen, Dreyer könne sich nur sicher sein, Regierungschefin zu bleiben, wenn sie Grüne und FDP im Bündnis halte. Die CDU habe gute Chancen, stärkste Partei zu werden. „Aber er braucht zwingend die Grünen und wahrscheinlich auch die FDP, um einen Regierungswechsel herbeizuführen“, sagte Binkert über Baldauf. „Es gibt mindestens drei mögliche Koalitionskonstellationen, keine davon ist zwingend.“ In Rheinland-Pfalz wird am 14. März ein neuer Landtag gewählt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.