Landesarchiv macht 1,5 Millionen Stücke virtuell zugänglich

1

KOBLENZ. Die schriftlichen Kulturgüter des Landes Rheinland-Pfalz sind in Zukunft digital abrufbar.

Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) eröffnete am Freitag in Koblenz den neuen virtuellen Lesesaal der Landesarchivverwaltung «Apertus», wie die Staatskanzlei mitteilte. Demnach macht «Apertus» sämtliche 1,5 Millionen Archivgüter aller Standorte an einer Stelle öffentlich zugänglich. Das Landesarchivgut umfasst den Angaben zufolge unter anderem frühmittelalterliche Urkunden, Amtsbücher oder Karten aus mehr als 1000 Jahren.

Bislang mussten Interessierte oder Forschende demnach in die analogen Lesesäle kommen, um die Quellen einsehen zu können. Doch noch nicht alle Stücke liegen laut Mitteilung bereits in digitalisierter Form vor.

Webseite: APERTUS

Vorheriger Artikel++ Aktuell: Vollsperrung! Heftiger Unfall auf der A1 bei Föhren – zwei Verletzte ++
Nächster ArtikelCasino Spiele: Erwartungen und Realität

1 KOMMENTAR

  1. Das hat ja nicht sie zuwege gebracht. Könnte sie sich am Montag genauso morgens bei Sonnenaufgang ablichten lassen. Frau Dreyer eröffnet den Tag und knipst die Tagleuchte an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.