An Töchtern der Lebensgefährtin vergangen: Sex-Täter aus Vulkaneifel muss ins Gefängnis!

0
Symbolbild

Bildquelle: pixabay

Die 1. Große Jugendkammer des Landgerichts Trier, hat am heutigen 9. Juni 9.06.2020, einen Mann zu einer Freiheitsstrafe von 3 Jahren und 6 Monaten verurteilt.

Demnach ist Angeklagte schuldig des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in 3 Fällen, davon in einem Fall in Tateinheit mit schwerem sexuellen Missbrauch von Kindern, in einem weiteren Fall in Tateinheit mit sexuellem Missbrauch von Kindern, in einem weiteren Fall in Tateinheit mit einem sexuellen Übergriff sowie wegen versuchten sexuellen Missbrauchs von Kindern in Tateinheit mit versuchtem sexuellen Missbrauch von Schutzbefohlenen.

Die Staatsanwaltschaft Trier legte dem Angeklagten zur Last, sich zwischen dem 1. Dezember 2015 und Juni 2017 in Gerolstein in vier Fällen den beiden Töchtern seiner damaligen Lebensgefährtin, mit der er von 2014 bis 2018 in eheähnlicher Gemeinschaft gelebt haben soll, sexuell genähert zu haben. Die Kinder waren im Tatzeitraum 11 bis 13 Jahre bzw. 15 Jahre alt.

Der Angeklagte befand sich seit dem 19. Februar 2020 in Untersuchungshaft.

Vorheriger ArtikelAngeblich Waffe dabei! Zeuge meldet Fahrgast – Polizei stürmt mit 30 Einsatzkräften in Zug!
Nächster ArtikelNeue Fachärzte: Immer mehr Ärzte werden Facharzt für Allgemeinmedizin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.