Säugling ringt nach Luft: Klebestreifen aus Rachen geholt

0
Foto: dpa-Archiv

PIRMASENS. Polizeibeamte haben in Pirmasens bei einem Säugling Erste Hilfe geleistet und ihn womöglich vor dem Ersticken gerettet. Eine Zeugin hatte am Sonntagmittag bei der Polizei gemeldet, dass das neun Monate alte Kind einer Freundin wohl etwas verschluckt habe und keine Luft mehr bekomme. Eine Funkstreife war ganz in der Nähe und wenige Augenblicke später bei den beiden Frauen und dem Kind in der Wohnung.

Der Säugling saß mit der Mutter auf der Couch und hechelte lautstark, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten griffen beherzt ein und holten fingerbreite, zusammengeknüllte Klebestreifen aus dem Rachen des Kindes. Der Säugling habe daraufhin wieder selbstständig atmen können und sei den Sanitätern übergeben worden. «Danach wurde beruhigend auf die Mutter eingewirkt.»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.