Beim Aufstellen von Warndreieck – Vom Auto erfasst und über Leitplanke geschleudert

0

Bildquelle: Patrick Seeger / dpa-Archiv

SAARLAND. Wie die Polizei heute mitteilt, ereignete sich am Freitagmorgen, 1. Dezember, gegen 8.30 Uhr, ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der L129 zwischen Heiligenwald und Merchweiler.

Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Bereich Merchweiler hielt zunächst mit seinem Fahrzeug, nachdem er einen leichten, witterungsbedingten Unfall verursacht hatte, am Fahrbahnrand der L 129 an. Hinter diesem hielt noch ein weiteres Fahrzeug an um Hilfe zu leisten. Dabei handelte es sich um den Bruder des zuvor Verunfallten.

Bei dem Versuch des Bruders zunächst die Unfallstelle mit einem Warndreieck zu sichern, wurde dieser von einem entgegenkommenden Fahrzeug erfasst und über die Leitplanke geschleudert. Aufgrund der winterlichen Verhältnisse konnte der Fahrer nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den 25-Jährigen.

Der junge Mann erlitt mehrere Knochenbrüche und Prellungen, wurde vor Ort notärztlich versorgt und musste im Krankenhaus weiter behandelt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.