Trier-Nord: Nach Streit im Straßenverkehr flogen die Fäuste

0
Symbolbild. Schwarz-Weiß-Aufnahme einer Faust. Im Hintergrund ins verschwommen die Person dazu zu sehen.
Symbolbild

TRIER-NORD. Zu einer Körperverletzung kam es am Dienstagvormittag, 31. Oktober, gegen 11.45 Uhr in Trier-Nord. Vorangegangen war ein Fehlverhalten im Straßenverkehr, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren.

Die Fahrzeuge, ein dunkler VW und ein graues Cabriolet, fuhren zunächst durch die Franz-Georg-Straße in Fahrtrichtung Stadtmitte. Beginnend im Kreuzungsbereich Wasserweg und weiter durch die Schöndorfer Straße soll es anschließend zu Gefährdungen und Behinderungen zwischen beiden Fahrzeugen gekommen sein.

In der Folge hielten die beiden Fahrzeuge im Bereich „In der Reichabtei“ an und es entwickelte sich zunächst ein Streitgespräch zwischen den beteiligten Insassen. Im folgenden Handgemenge wurde einer der Beteiligten durch einen Schlag gegen den Kopf verletzt. Der Angreifer flüchtete daraufhin in Richtung Hauptbahnhof.

Die Polizeiinspektion Trier sucht Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise unter 0651- 9779 3200

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.