Madagaskar hautnah erleben – Lemuren streicheln im begehbaren Gehege

0

KAISERSLAUTERN. In der seit dieser Woche neu eröffneten Affenanlage im Zoo in Kaiserslautern können die Besucher mit Katta-Affen, einer Lemurenart auf Tuchfühlung gehen. Das Gehege ist ein für den Besucher begehbarer Bereich.

In der über 1000 qm großen Anlage im Zoo von Kaiserslautern können große und kleine Besucher die bisher 9 Katta-Äffchen hautnah „erleben“, beobachten und sie auch aus nächster Nähe fotografieren. Ein laut Zoodirektor Matthias Schmitt sicherlich einmaliges Erlebnis. Schmitt wünscht sich, dass die Katta-Äffchen eine neue Attraktion werden und zahlreiche neue Besucher anlocken werden.

Kattas sind tagaktiv, lieben Sonnenbäder und strecken in den Freigehegen häufig mit ausgebreiteten Armen ihre Vorderkörper der Sonne entgegen, um dann in dieser Stellung zu verharren.

Ihr Futter besteht vor allem aus Früchten, wie Feigen oder Opuntien, Blättern und sonstigem Pflanzenmaterial.

In geringerem Umfang nehmen sie auch tierische Nahrung zu sich. Zum Schlafen legen sie sich zu einem großen Knäuel zusammen.

Eine Gruppe besteht aus bis zu 25 Tieren und setzt sich aus erwachsenen Männchen und Weibchen sowie Halbwüchsigen und Säuglingen zusammen. Anders als bei den meisten Primaten sind bei den Kattas die Weibchen das sozial dominante Geschlecht.

Die begehbare Lemurenanlage ist anfangs zur Eingewöhnung nur von 13:30 Uhr – 16:30 Uhr geöffnet.

Weitere Infos: Zoo Kaiserslautern

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.