Mit Streit und Schlägerei ins neue Jahr

0
Symbolbild

Bildquelle: pixelio.de/Uwe Schlick

GILLENFELD/UTZERATH. Gleich zwei Mal war in der Silvesternacht die Polizeiinspektion in Daun als Streitschlichter gefragt. In einem Fall musste sie einen Streithahn sogar in Gewahrsam nehmen.

In Gillenfeld musste die Polizei ausrücken, weil zwei 17-jährige sich in die Wolle geraten waren. Im Zuge der Silvesterfeier hatten sie wohl offensichtlich viel zu tief ins Glas geschaut und waren in Streit geraten. Daraus wurde dann eine tätliche Auseinandersetzung. Einer der beiden Jugendlichen schlug zu und verletzte seinen Kontrahenten leicht.

In Utzerath war ein 21-jähriger zu einen Party eingeladen und brachte dazu auch Freunde mit, die extra für den Abend aus Nordrhein-Westfalen angereist waren. Im Verlauf der Feier geriet der junge Mann mit seinen Freunden so heftig in Streit, dass die Polizei verständigt werden musste. Er wurde beleidigend und stieß Drohungen gegen seine Freunde aus.

Als er aufgefordert wurde, das Haus zu verlassen, randalierte der stark angetrunkene Mann so sehr, dass die Beamten sich gezwungen sahen, ihn in Gewahrsam zu nehmen.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.