Rieslingernte 2020 hat im Anbaugebiet Mosel flächendeckend begonnen

0
Moselwein-Königin Marie Jostock bei der Rieslingwein-Ernte.

TRIER/BERNKASTEL-KUES. Wie das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) mitteilt, hat die Rieslingernte 2020 hat im Anbaugebiet Mosel flächendeckend begonnen. Über die Traubenqualität und die aktuelle Ernte informierte sich die Mosel-Weinkönigin Marie Jostock im DLR Mosel Steillagenzentrum und den Versuchsweinbergen.

Die Niederschläge in der Vegetation waren sehr gering und über das Anbaugebiet sehr unterschiedlich verteilt, so Markus Scholtes Weinbauberater am DLR Mosel. Dies spiegelt auch die aktuelle Reifeentwicklung sowie den Ertrag wieder. Man findet zwar einige „sonnenverbrannte“ Trauben wenn man in die Weinberge blickt, in Summe sehen die Trauben jedoch sehr gut aus, so Markus Scholtes weiter. Beim Verkosten der reifen, gesunden und oft schon gold-gelben Rieslingbeeren kam bereits Vorfreude bei Marie Jostock auf den späteren Wein auf.

Früher Beginn mit der Rieslingernte
Das warme Frühjahr mit einem sehr frühen Austrieb der Reben sowie der heiße Sommer haben die Reifentwicklung des Rieslings forciert. Wir rücken mit dem Beginn der Rieslingernte somit einige Wochen nach vorne im Kalender, so Achim Rosch Leiter der Oenologie am DLR Mosel. Die sonnenreiche Zeit der letzten Wochen fördert die Zuckerbildung in den Trauben, jedoch reduziert sich hierdurch auch die Säure sehr stark, so Achim Rosch weiter. Mit der Klimaveränderung wird daher oftmals der Riesling an der Mosel nach dem aktuellen Säuregehalt geerntet und weniger nach dem erreichten Zuckergehalt.

Versuche rund um die Herausforderungen des Klimawandels
Die klimatischen Veränderungen bringen viele Herausforderungen mit sich: Wasserknappheit, starke Sonnenintensität über hohe Mostgewichte und niedrige Säuregehalte in den Trauben, sind einige Punkte hiervon. Das DLR Mosel entwickelt für und mit den Winzern neue Strategien für die Bewirtschaftung der Weinberge sowie die Vinifikation im Keller. Mehr als 300 Versuche werden jedes Jahr im Staatsweingut Mosel hierzu durchgeführt. Neue Anbaustrategien, Rebsorten und Unterlagen, effiziente Bewirtschaftungsformen, automatische Traubensortierung, Rebsorten und Weinstile, Digitalisierung im Weinberg und Keller, um nur einige Themen zu nennen so Achim Rosch.

Wissenstransfer analog und digital
Wie die Ergebnisse und Erkenntnisse dieser Versuche zu den Winzern kommen, konnte Marie Jostock anhand des Praxisleitfadens Oenologie 2020 erfahren. Die kompakt zusammengefassten und praxisnahen Informationen können die Winzer kostenfrei auf der Homepage des DLR Mosel herunterladen. Zusammen mit der Vereinigung ehemaliger Weinbauschüler Mosel konnte ebenso eine Printversion realisiert werden, welche an alle Mitglieder kostenfrei versendet wird.

Weinkönigin freut sich auf die Moselweine des Jahrgangs 2020
Nachdem die Rieslingtrauben abgeerntet in der Bütte liegen und den Geschmackstest der Weinkönigin mehr als bestanden haben, freut sich Marie Jostock bereits auf den späteren Wein dieser Trauben und wünscht allen Winzern eine erfolgreiche Ernte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.