Drei Tage Techno: Festival «Nature One» hat begonnen

0

Bildquelle: dpa-Archiv

KASTELAUN. Das Technofestival «Nature One» ist gestern auf der ehemaligen US-Raketenstation Pydna im Hunsrück in die 23. Runde gestartet.

Drei Tage lang heizen 350 DJs und Live-Acts, darunter Szenegrößen wie Above & Beyond, Sven Väth und Paul van Dyk, den Besuchern auf 23 Floors gehörig ein.

Den Anfang wollten unter anderen der schwedische Produzent Sylvain Armand und das DJ-Team «Sunshine live» aus Mannheim machen.

„Hier fühle ich mich zuhause. NATURE ONE ist für mich mehr als das schönste Festival auf dieser Welt“, sagt auch der Frankfurter DJ „Felix Kröcher“, der seit vielen Jahren Stammgast bei NATURE ONE ist. Zu Beginn noch als Besucher, seit geraumer Zeit selbst als gefeierter Star auf der Bühne.

Das Gefühl sich Zuhause zu fühlen teilen die meisten NatureOne-Fans mit ihm. „we call it home bringt die Stimmung bei NATURE ONE perfekt auf den Punkt: Man fühlt sich direkt wohl und unter Freunden“, kommentieren viele Besucher das diesjährige Motto in den sozialen Medien des Festivals.

Die Veranstalter erwarten nach eigenen Angaben wie im vergangenen Jahr wieder bis zu 65 000 Besucher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.