Verkehrsgefährung in der Eifel: Großen Stein auf dunkle Fahrbahn gelegt

0
Foto: dpa-Archiv

GILLENFELD. Am heutigen Sonntag, 28.11., begaben sich zwischen 1.00 Uhr und 1.08 Uhr nach derzeitigem polizeilichen Ermittlungsstand zwei bisher unbekannte, vermutlich männliche Täter fußläufig in den Bereich der Pulvermaarstraße in Gillenfeld, wie die Polizeidirektion Wittlich mitteilt.

Hier nahmen sie einen etwa 14,5 kg schweren grau-schwarzen Stein vermutlich aus einem angrenzenden Vorgarten auf und legten diesen auf die Fahrbahn im Bereich einer durch die Straßenbeleuchtung schlecht ausgeleuchteten Stelle.

Ein 55-jähriger Geschädigter aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Ulmen befuhr mit seinem PKW die beschriebene Örtlichkeit und überfuhr den auf der Straße liegenden Stein.

Am Fahrzeug entstand nicht unerheblicher Sachschaden an Reifen und Felge, sodass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war.

Weitere Hinweise zur Tat oder den möglichen Tätern werden an die Polizeiinspektion Daun unter Telefon 06592/96260 erbeten.

Vorheriger ArtikelPolizei verhindert «Querdenken»-Fußmarsch in Saarbrücken
Nächster ArtikelTrierer OB Leibe: «Amokfahrt gehört zur Geschichte unserer Stadt»

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.