Kassenärztliche Vereinigung in Rheinland-Pfalz fordert: Impfpflicht in Gesundheitsberufen

0
Symbolbild: dpa

MAINZ. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz hat «schnellstmöglich» eine Impfpflicht für Beschäftigte in Gesundheitsberufen gefordert.

«Für diejenigen, die in Gesundheitsberufen in direktem Kontakt mit Patientinnen und Patienten sowie Bewohnerinnen und Bewohnern von zum Beispiel Seniorenheimen arbeiten, muss schnellstmöglich eine Impfpflicht gegen das Covid-19-Virus eingeführt werden», heißt es in einer Mitteilung des Vorstands der KV vom Donnerstag in Mainz. «Es kann nicht sein, dass die gefährdetsten Personengruppen durch nicht geschützte Beschäftigte einem zusätzlichen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind.»

Die niedergelassenen Ärzte sähen sich in der Verantwortung, ihr Möglichstes bei der Bekämpfung der Pandemie beizutragen. «Sie leisten mit ihren Impfangeboten einen wesentlichen Beitrag für eine schnellstmögliche Durchimpfung und somit für den Schutz der Bevölkerung.»

Vorheriger ArtikelTankstellen-Mord in Idar-Oberstein: Noch keine Anklageerhebung
Nächster ArtikelTragisches Unglück: Senior überrollt 23-jährige Frau beim Ausparken – tot!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.