Trier: Workshops, Meditationen, Klanginstallationen bei “Woche der Stille”

0
Foto: Canan Sevil/dpa/Symbolbild

TRIER. Graue Tage, dichter Nebel, Raureif auf den Dächern – die Natur kommt allmählich zur Ruhe, es wird wieder stiller in Stadt und Land. Der Spätherbst ist eine Zeit, die wie keine andere im Jahr zum Innehalten und Durchatmen einlädt. Genau das verspricht die „Woche der Stille“. Nach einer pandemiebedingten Auszeit im vergangenen Jahr, kehrt sie nun vom 30. Oktober bis zum 07. November zurück, wie das Bistum Trier mitteilt.

Bei über 40 Einzelveranstaltungen in Trier und Umgebung bietet sich Teilnehmenden die Möglichkeit, auf unterschiedlichste Art und Weise die Wirkung der Stille zu erfahren. Ein täglich wiederkehrender Programmpunkt ist die „Atempause“, die von 12.00 bis 12.20 Uhr in der Sankt Antonius Kirche zur Meditation einlädt.

Die vierköpfige Initiativgruppe um Maik Bierau, Gemeindereferent in der Pfarrei Heilige Edit Stein in Trier, Martina Rothkamm, Gunter Berthold und Maria Brandau sowie rund 40 weitere Mitwirkende laden zu diversen Veranstaltungen im Rahmen der „Woche der Stille“ ein. Neben dem Klassiker „Atempause“ finden verschiedene Workshops, Spaziergänge, Meditationen und künstlerische Annäherungen an die Stille statt, die die Vielfalt des Themas erfahrbar machen.

In diesem Jahr wartet das Programm sogar mit neuen Formaten auf: Gedankengänge durch einen Garten, kulinarische Angebote, eine „Duftreise“ sowie Licht- und Klanginstallationen runden das seit Jahren etablierte Programm ab. Interessierte werden gebeten, sich vorab für die jeweiligen Veranstaltungen anzumelden. Eine spontane Teilnahme ist möglich, kann jedoch nicht garantiert werden. Das vollständige Programm, weitere Informationen und die jeweiligen Anmeldemodalitäten gibt es auf www.stille-in-trier.de. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Vorheriger ArtikelKunsthistorikerin der Universität Trier gewinnt Deutschen Lichtkunstpreis
Nächster ArtikelIG BAU: 2,1 Prozent mehr Geld für Maler und Lackierer

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.