Einsatz der Berufsfeuerwehr in Trierer Brotstraße

0
Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

TRIER. Kurz nach 5.00 Uhr heute morgen rückte ein Löschzug der Berufsfeuerwehr Trier mit 18 Einsatzkräften zu einem mutmaßlichen Wohnungsbrand in der Trierer Bortstraße aus, wie die Feuerwehr heute mitteilt.

Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten die Feuerwehr verständigt, weil in einer Wohnung im dritten Obergeschoss der Rauchmelder anschlug. Vor Ort angekommen, öffneten die Einsatzkräfte die Wohnungstüre gewaltsam und fanden eine verrauchte Wohnung vor.

Die Rauchentwicklung war durch angebranntes Essen ausgelöst; ein Feuer war nicht ausgebrochen.

Die Feuerwehr leitete daraufhin Belüftungsmaßnahmen ein. Der Bewohner der Wohnung wurde vom Rettungsdienst versorgt.

Vorheriger ArtikelScheunenbrand in Krettnach – Vollsperrung B 268
Nächster ArtikelNach desaströser Landtagswahl: Klöckner will RLP-CDU neu aufstellen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.