Dreharbeiten für Agenten-Video sorgen für Polizeieinsatz

0
Foto: dpa/Archiv

KAISERSLAUTERN. Dreharbeiten für einen Agentenfilm fürs Netz haben in Kaiserslautern zu einem Polizeieinsatz geführt.

Eine Frau habe den Notruf alarmiert, nachdem sie im Flur eines Mehrfamilienhauses einem Mann mit einer Pistole begegnet sei, teilte die Polizei am Montag mit. Zudem habe auf dem Boden ein Messer gelegen.

Die Polizisten nahmen am Sonntagnachmittag in dem Haus drei Männer im Alter zwischen 21 und 29 Jahren vorläufig fest. Sie hatten dort einen Videoclip gedreht, den sie im Internet veröffentlichen wollten und hielten sich berechtigterweise in dem Gebäude auf. Bei den Waffen handelte es sich um Attrappen. Ob das Trio für die Kosten des Polizeieinsatzes aufkommen muss, wird laut Mitteilung geprüft.

Vorheriger ArtikelUmsatzeinbußen bei Friseuren wegen Corona-Notbremse
Nächster Artikel+++ Aktuell: Überblick Corona-Zahlen in der Region – die Lage in unseren Landkreisen +++

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.