Ein Verletzter nach Zusammenstoß mit einem Rettungswagen

0

TRIER. Ein leichtverletzter PKW-Fahrer sowie zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge, so dass Ausmaß eines Verkehrsunfalles, welcher sich am späten Donnerstagabend am Martinsufer in Trier ereignete.

Gegen 22:20 Uhr war ein Rettungswagen von der Kaiser-Wilhelm-Brücke kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. Mit eingeschaltetem Blaulicht überfuhr er die Rotlicht zeigende Ampelanlage.

Ein aus Richtung Konz kommender 44-jähriger PKW-Fahrer aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich, für den die Ampel „Grün“ zeigte, erkannte die Situation zu spät. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der PKW-Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und wurde in ein Trierer Krankenhaus verbracht.

Trotz geringer Geschwindigkeiten waren beide Fahrzeuge nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Für den im Rettungswagen transportierten Patienten musste ein anderer Krankenwagen geordert werden.

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle örtlich abgeleitet. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 15.000€ beziffert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.