Thomas Päch wird „Co“ bei ALBA Berlin

0
Thomas Paech, bis zum Ende der Saison Co-Trainer der TBB wechselt zurück zu ALBA Berlin. Foto: Helmut Thewalt

TRIER/BERLIN. In der Basketballbundesliga dreht sich nicht nur das Spieler- sondern auch das Trainerkarussell. Thomas Päch, der vor fünf Jahren im Schlepptau von Henrik Rödl nach Trier kam und gemeinsam mit ihm ein exzellentes Trainergespann bildete, hat bei ALBA Berlin einen Fünfjahresvertrag als Co-Trainer unterschrieben.


Päch wird das Alba-Trainerteam um Chefcoach Sasa Obradovic, Assistenztrainer Milenko Bogicevic und Athletiktrainer Dusko Markovic unterstützen.
Der 32-Jährige war bereits von 2005 bis 2010 für die Jugend- und Regionalligamannschaft der Berliner tätig. Päch hatte bereits kurz nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens der TBB signalisiert, nicht für den Posten des Cheftrainers in der ProA zur Verfügung zu stehen.

Die Aktivitäten auf dem Trainermarkt könnten in einem Ringtausch enden. Parra wechselt von Berlin nach Oldenburg, Päch wechselt von Trier nach Berlin, das steht nun fest. Folgt daraus, dass Ralph Held von Oldenburg nach Trier wechselt? Noch gibt es aus der Chefetage der Gladiators keinen Kommentar zur Personalie Held.
rosi_lokalo-de
Der neue Service bei lokalo.de:
Informationen, Fotos und Videos zu Ereignissen in der Region per Mail an rosi@lokalo.de.

lokalo.de-Leser berichten direkt von den Orten des Geschehens.
Brandaktuelle News aus erster Hand.

Jetzt lokalo liken und keine News verpassen!

Vorheriger ArtikelKämpfer für soziale Gerechtigkeit: Heiner Geißler erhält den Oswald von Nell-Breuning-Preis
Nächster ArtikelFSV Salmrohr: Stürmersuche erfolgreich – Pokaltermin steht

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.