Zahl der Drogentoten in RLP erneut gestiegen

0

Bildquelle: wikepedia commons

MAINZ / BERLIN. Die Zahl der Drogentoten ist im Jahr 2016 in Rheinland-Pfalz wie auch bundesweit gestiegen. Nach den am Montag in Berlin vorgelegten Zahlen des Bundeskriminalamts starben in Rheinland-Pfalz 68 Menschen an ihrem Drogenkonsum, das sind 20 mehr als noch im Jahr 2015.

In ganz Deutschland wurden 1333 Drogentote registriert, das entspricht binnen Jahresfrist einem Anstieg von 126 oder neun Prozent.

Das rheinland-pfälzische Landeskriminalamt hatte bereits Ende 2016 vorläufige Zahlen vorgelegt, nach denen im vergangenen Jahr 58 Menschen an Drogenkonsum gestorben waren.

Diese Zahl ist nun noch einmal gestiegen und bewegt sich damit auf dem höchsten Stand seit Jahren. 2006 waren sogar 77 Menschen an Drogen gestorben. In den vergangenen zehn Jahren sind im Schnitt etwa 51 Menschen pro Jahr in Rheinland-Pfalz durch Rauschgiftkonsum ums Leben gekommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.