Kleine Dolphins Trier ganz groß!

0

Bildquelle: Yvonne Warschburger (RSC-Rollis Trier)

TRIER. Am letzten Samstag fand der alljährliche Jurobacup (Juniorenrollstuhlbasketballcup) des ASV Bonn statt und die Trier-Dolphins, wie die Rollstuhlbasketballmannschaften des RSC-Rollis Trier sich nennen, nahmen mit 1 Juniorenmannschaft und 1 Minimannschaft teil.

Junioren spielen auf einem Kleinfeld in 2 x 10 Minuten und die Minis auf Korbständer mit speziellen Spielregeln in dieser Basketballturnierform durchgehend 15 Minuten je Spiel.

Beide Trierer Teams waren nur mit 4 Spielern und Trainer Günter Ewertz angereist, der im Turnier der Minibasketballer durch Markus Warschburger als Betreuer und Schiedsrichter unterstützt wurde.

Die Trier-Dolphins Minis hatten es mit den 3 Teams aus Koblenz, Jena und Bonn zu tun und schafften es, in Hin- und Rückrunde alle Teams zu schlagen und konnten so ungeschlagen den Turniersieg erringen. Eine tolle Leistung des Teams, das keine Wechseloption hatte und so mußten Jonas und Felix Warschburger, Thomas Könen und Linus Lenerz durchspielen.

Bei den Junioren, die mit Mattia Ricioppo, Damon Laux, Lucas Reitz und Katharina Erz nur 4 Spieler hatten und durch Spieler von anderen Teams jeweils komplettiert wurden, war eigentlich nicht zu erwarten, dass in 6 Spielen je 20 Minuten die Konzentration und Kräfte reichen könnten, einen der vorderen Plätze zu erreichen.

Dennoch ging die junge, aber schon erfahrene Rumpftruppe von Anfang an sehr konzentriert zu Werke. Nach 3 Siegen folgte eine unnötige und knappe Niederlage gegen Koblenz (18.20) ehe gegen die Favoriten aus Köln ein Unentschieden (14:14) erkämpft wurde und schließlich noch ein Sieg gegen die Mitfavoriten Eifel-Tiger aus Mechernich gelang, was auch den nie erwarteten Turniersieg bedeutete.

Markus Warschburger und Günter Ewertz, Betreuer der Dolphins: „Was die beiden Teams trotz personellem Engpass geleistet haben, ist einfach klasse. Hier mit beiden Teams zu gewinnen, daran hat vorher niemand geglaubt, aber es zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind im Aufbau unserer Spieler!.

Text: Günter Ewertz (RSC-Rollis Trier)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.