Baumkrone futsch: Betrunkene Frau fährt gegen 140 Jahre alten Apfelbaum

1
Foto: dpa

BOROD: Die Trunkenheitsfahrt einer Autofahrerin hat einem 140 Jahre alten Apfelbaum die Krone gekostet.

Aufgrund ihrer «äußerst starken Alkoholisierung» kam die 29-Jährige mit ihrem Wagen auf der B8 zwischen Wahlrod und Gieleroth (Westerwaldkreis) in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Baum, wie die Polizei am Samstagabend weiter mitteilte.

Die Fahrerin sei wie durch ein Wunder unverletzt geblieben, kam aber vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus, wo ihr auch eine Blutprobe entnommen wurde. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. An dem Baum brach durch den Aufprall die Krone ab.

Vorheriger ArtikelHeißes Derby im Moselstadion: Eintracht will gegen TuS Koblenz Wiedergutmachung
Nächster ArtikelRLP: Neue Corona-Lockerungen treten zu Wochenbeginn in Kraft

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.