Wilderei in der Eifel: Keiler geschossen – Polizei sucht Zeugen

0
Foto: dpa/Symbolbild

BÜDESHEIM. Im Laufe der letzten Woche kam es im Jagdbezirk Büdesheim nahe der B410 zu einer Jagdwilderei, bei der unberechtigterweise ein Keiler geschossen wurde. Dies teilt die Polizeidirektion Wittlich mit.

Die Wilderei wurde durch den zuständigen Berufsjäger am vergangenen Montag, den 11.10., festgestellt, der daraufhin Strafanzeige bei der Polizeiinspektion Prüm erstattete. Zeugen, die Hinweise zu Personen oder Fahrzeuge geben können, die auf den dortigen Wald- und Wirtschaftswegen unterwegs waren, werden gebeten, sich bei der Polizei Prüm zu melden (Tel. 06551/942-0, E-Mail: pipruem@polizei.rlp.de).

Vorheriger ArtikelSo gelingt das nächste Weihnachtsfest
Nächster ArtikelIm Ahrtal werden noch immer rund 1800 Essen pro Tag verteilt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.