++ Aufgepasst! Mögliche Giftköder in Rittersdorf ausgelegt – Hund musste in Klinik ++

0
Symbolbild; dpa

RITTERSDORF. Am vergangenen Freitag, 3. September, wurde in Rittersdorf im Bereich der Straße Wollmühle blaues Korn aufgefunden. Dabei könnte es sich möglicherweise um ein Gift handeln.

Wie bei der Polizei in Bitburg erst am heutigen Montag mitgeteilt wurde, musste am Freitag ein Hund von Anwohnern der Wollmühle in die Tierklinik in Trier eingeliefert werden. Nach jetzigem Ermittlungsstand könnte eine Vergiftung des Hundes in Form eines Giftköders ursächlich sein. Da das Tier sich nur auf dem eigenen Grundstück aufgehalten hat, wurde der Köder wahrscheinlich auf dem Grundstück der Besitzer ausgebracht. Der Hund ist glücklicherweise mittlerweile wieder wohlauf. Die Hundehalter werden zur erhöhten Aufmerksamkeit aufgefordert.

Anwohner, die Hinweise auf verdächtige Personen geben können, werden gebeten sich unter der Tel.Nr. 06561-9685-0 bei der Polizei in Bitburg zu melden.

Vorheriger ArtikelWehrer Rosenberg als Leuchtpunkt der Artenvielfalt ausgezeichnet
Nächster ArtikelStadt Trier: ALLE SCHULEN – ALLE TERMINE – Anmeldungen für Einschulungen im Sommer 2022

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.