Kurios: Für einen Tag – Hundesteuer nicht bezahlt und zu Haftstrafe verurteilt!

3
Symbolbild // dpa

SAARBRÜCKEN. Weil ein 42-jähriger Mann die Steuern für seinen Hund nicht gezahlt hat, ist er von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken per Haftbefehl gesucht worden.

Das teilte die Bundespolizeiinspektion Saarbrücken am Montag mit. Den Beamten ging der Mann, der laut Polizeisprecher wegen der Ordnungswidrigkeit zu einem Tag Haft verurteilt worden war, bei einer Routinekontrolle ins Netz. «Da der Steuersünder den haftbefreienden Betrag von 142,35 Euro bezahlen konnte, durfte er seine Freiheit weiter genießen», heißt es in der Pressemitteilung.

Vorheriger ArtikelEhrung für Jean-Claude Juncker – Trierer Jahrestagung der Paneuropa-Union beendet
Nächster ArtikelNächste Eskalationsstufe erreicht! Keine neuen Verhandlungen über Tarife für Busfahrer in Sicht

3 KOMMENTARE

  1. Das passt genau zu der Rechtsprechung, wie sie hier im Land durchgesetzt wird. Die Verhältnismäßigkeit ist immer wieder bewundernswert.

  2. Zurücklehnen und amüsieren, das passt genau zu dem Trottelstaat, dessen Politiker von seinen verdummten Bürgern immer wieder gewählt werden und in dem wir leben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.