8. Internationales Motorradsymposium in diesem Jahr „nur“ online

0
Motorradsymposium

Am Samstag, 10. April, findet zum 8. Mal ein Motorradsymposium statt. Das Polizeipräsidium Trier lädt in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde Euskirchen, der Police Luxemburg Nord, der Politie Limburg/Niederlande, der Polizeizone Eifel/Belgien, dem ADAC Mittelrhein, der DEKRA, der Eifel Tourismus GmbH, den Kreisverkehrswachten Bitburg-Prüm und Vulkaneifel sowie Fahrlehrern herzlich ein. In diesem Jahr findet die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie online statt.

Motorradfahrer*innen über 45 Jahren sind leider seit Jahren überproportional in der Verkehrsunfallstatistik vertreten. Dem wollen wir mit unserer Konzeption „Motorradfahren in der Eifel – aber sicher!“ entgegenwirken. Die Ursachen für die Überpräsenz der „Silver Ager“ in der Statistik sind vielfältig. Neu- oder Wiedereinsteigern fehlt es oft an Fahrpraxis, andere sind sich über ihr Leistungsvermögen oder das ihres Motorrades nicht im Klaren. Es referieren ein DEKRA-Ingenieur, ein ADAC-Mitarbeiter, ein Arzt und ein Polizeiseelsorger. Alle sind selbst aktive Motorradfahrer. Außerdem zeigen wir Fahrübungen, die jeder beherrschen sollte. Ein Fahrlehrer erklärt, worauf es dabei ankommt.

Wer sich angesprochen fühlt, meldet sich einfach mit einer formlosen Email an motorradsymposium@polizei.rlp.de. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, erhalten diejenigen, die sich zuerst melden, die Zugangsdaten zur Veranstaltung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.