40-Jähriger randaliert in Mehrfamilienhaus – Polizist dienstunfähig verletzt

0
Foto: dpa-Archiv

SAARBRÜCKEN. Ein betrunkener 40-jähriger Mann soll in einem Mehrfamilienhaus in Saarbrücken randaliert und versucht haben, in eine Nachbarwohnung einzudringen.

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, mussten die Beamten insgesamt drei Mal wegen des Mannes ausrücken. Nachbarn hatten demnach am Samstagabend zweimal die Polizei verständigt, weil der 40-Jährige im Hausflur herumgeschrien hätte. Beamte hätten den Mann zunächst zur Ruhe ermahnt.

Nach dem zweiten Einsatz habe der 40-Jährige versucht, gewaltsam in die Wohnung seiner Nachbarn einzudringen. Diese wählten daraufhin den Notruf. Als Beamte den Mann in Gewahrsam nehmen wollten, leistete er laut Mitteilung erheblichen Widerstand. Er habe mit gezielten Kopfstößen versucht, die Polizisten zu verletzten. Auch habe er seinen Kopf gegen das Fahrzeug der Polizei geschlagen. Ein Polizist verletzte sich bei dem Einsatz am Handgelenk und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Dem 40-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten laut Polizei mehrere Strafanzeigen. (dpa)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Die Redaktion behält sich vor, Lesermeinungen zu kürzen. Es besteht kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihrer zugesandten Meinungen. Klarname ist nicht erforderlich. Eine E-Mail-Adresse muss angegeben werden, wird aber nicht veröffentlicht.